Warum gibt es eigentlich keine kölsche Soulband? Mit der Frage fing alles an. Tim Talent war im Veedel unterwegs, schnappte sich Lück, denen er sich immer schon musikalisch und menschlich verbunden fühlte, und stellte ihnen genau diese Frage. Ein paar frisch komponierte Songs hatte er dabei schon im Gepäck, der Funke sprang über. Zusammen gründeten sie im sommerlichen Schrebergarten Vrings5, gesprochen Vrings Five. Die Musik orientiert sich vornehmlich an den 70ern – mit funky Beats, Mut zur Curtis Mayfield Kopfstimme, Backgroundchören und Bläsern - der Bandname entstand in Anlehnung an Jackson Five und der Homebase Vringsviertel. Das Video zu „Ich ben nur ene Soulsänger“ ist fertig - und das ist erst der Anfang.


Ich ben nur ene Soulsänger - jetzt streamen auf:
Spotify | Apple Music | Amazon Music

Vrings5 sind:
Tim Talent: Leadgesang/Keyboard, Bongos
Peter Torringen: Bass/Backgroundgesang
Thomas Schüßler: Gitarre/Backgroundgesang
Betty Blue: Backgroundgesang
Karoline Kupperroth: Backgroundgesang/Querflöte
Lutz Krause: Saxophon